Kristin's Physio Praxis
Navigation Praxisorganisation
 
_ Die Praxisorganisation

Behandlungszeiten
Montag bis Donnerstag _ 8.00 bis 20.00 Uhr
Freitag   8.00 bis 16.00 Uhr

Unser Behandlungsrhythmus: 30 Minuten

Telefonische Terminvereinbarung

Montag bis Freitag von 9.30 bis 12.30 Uhr unter 07271/767 02 01


Während der übrigen Zeiten kann es immer wieder vorkommen, dass wir Ihren Anruf nicht persönlich entgegennehmen können. In diesem Fall können Sie eine Nachricht auf das Band unseres Anrufbeantworters sprechen, wir rufen Sie umgehend zurück.

Terminvereinbarung und Absagen
Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch gleich mehrere Termine. Falls Sie einmal einen Termin aus der Reihe absagen müssen, gehen wir davon aus, dass alle weiteren Termine bestehen bleiben.
Eine Absage sollte uns so früh wie möglich erreichen.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir für Termine, die nicht 24 Stunden vorher abgesagt werden, eine Entschädigung für den Ausfall beanspruchen.

Dauer der Behandlung

Je nach Art der Behandlung sollten Sie sich für ihre Gesundheit wie folgt Zeit nehmen:
- Krankengymnastik oder Manuelle Therapie: 15-25 Minuten
- Massage: 15-20 Minuten
- Lymphdrainage: 30, 45 oder auch 60 Minuten

Gültigkeit des Rezepts bzw. der Verordnung
Eine Therapie muss spätestens nach 14 Tagen (vom Ausstellungsdatum des Rezeptes gerechnet werden) begonnen werden, wenn vom Arzt kein "spätester Behandlungsbeginn" auf dem Rezept eingetragen wird.

Zuzahlung oder Zuzahlungsbefreiung bei gesetzlich Versicherten
Der Gesetzgeber schreibt seit dem 1.1.2004 vor, dass gesetzlich Krankenversicherte einen Eigenanteil selbst tragen müssen. Dieser beträgt 10 % der Behandlungskosten zuzüglich 10 € pro Rezept. D.h. Sie müssen je nach Art der Verordnung für ein Rezept mit 6 Behandlungen ca. 18 € bis 22 € selbst bezahlen. Aber auch hier gibt es die Möglichkeit der Zuzahlungsbefreiung.

Die Höhe der Zuzahlung ist begrenzt. Niemand muss mehr als 2 % seiner Bruttoeinnahmen im Jahr an Zuzahlungen leisten. Für schwerwiegend chronisch Kranke liegt die Höhe der Zuzahlung bei 1 % der Jahresbruttoeinnahmen.
Als chronisch schwerwiegend krank gilt, wer mind. 1 Jahr lang wegen derselben Krankheit mindestens einmal pro Quartal ärztlich behandelt werden musste und wenn zusätzlich eine der folgenden Kriterien vorliegt:

  • Es liegt eine Pflegebedürftigkeit der Pflegestufe zwei oder drei vor.
  • Es liegt eine Minderung der Erwerbsfähigkeit oder ein Grad der Behinderung von mindestens 60 Prozent vor, die zumindest auch durch diese Erkrankung begründet sein muss.
  • Es ist eine kontinuierliche medizinische Versorgung (ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung, Arzneimitteltherapie, Behandlungspflege, Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln) erforderlich.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihre Krankenkasse.
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der Zuzahlung für Heilmittel befreit.